INFO

X

VILLA BELICE

Eppingen
Fertigstellung: Juli 2014

440m² 

Architektur
Innenarchitektur
Außenanlagen

Fotografie: Oliver Rieger

Die Villa Belice steht in ruhiger Umgebung angrenzend an ein Naturschutzgebiet. Vor- und Rücksprünge in der Fassade, sowie starke Kontraste in Farbgebung und Materialität prägen den Bau. Während die Hausseite zur Straße weitgehend geschlossen bleibt um Einblicke auszuschließen, öffnet sich die Fassade zur Landschaft stellenweise über zwei Ebenen.
Das Gebäude empfängt seine Besucher im Eingangsbereich, den man über versetzt angeordnete Stufen erreicht und der vom auskragenden Obergeschoss geschützt wird.
Ein gestalterisches Element der Vorderseite der Villa ist die Verkleidung aus silbergrauem Plattenmaterial mit prägnanten schwarzen Fugen. Sie verbirgt Funktionen wie das Garagentor, die Gegensprechanlage und den Briefkasten und fasst sie zu einer Einheit zusammen.
Zur Gartenseite schiebt sich der Balkon über das Erdgeschoss, dieser bietet einen natürlichen Sonnenschutz sowie einen überdachten Essbereich auf der Terrasse. Zusätzlich wurde eine Markise in den überstehenden Balkon integriert.
Um den weitreichenden Blick zum angrenzenden Naturschutzgebiet zu ermöglichen wurden die Brüstungen im Obergeschoss als Glasgeländer ausgeführt.
Das Wohnzimmer wurde zum Koch- und Essbereich leicht versetzt angeordnet, dadurch entstehen individuelle Zonen, ohne den Raumfluss zu unterbrechen. Über dem Essplatz befindet sich ein Luftraum, der den Bezug zum oberen Geschoss herstellt, in dem sich der Privatbereich der Bauherren mit Schlafzimmern, Bad, Ankleide, Fitnessbereich und der Sauna befindet.
Die funktionale Nutzung der Nebenräume war den Bauherren ein besonderes Anliegen. Die geräumige Familiengarderobe agiert gleichzeitig als Schleuse zwischen Garage, Vorratsraum und Eingangshalle. Die Garderobe der Gäste befindet sich im Eingangsbereich, der durch einen eigenen Luftraum mit dem Obergeschoss verbunden ist.
Starke Kontraste zwischen weiss lackierten, hochglänzenden Oberflächen und schwarzem Glas nehmen das Thema der Außenfassade im Inneren wieder auf. Der Gaskamin öffnet sich zum Ess- und zum Wohnbereich und erzeugt eine behagliche Atmosphäre. Die Tür zum Vorratsraum liegt verborgen in der homogenen Front des Küchenmöbels.
Die Durchgängigkeit in Gestaltung und Farbe von Fassade, Innenarchitektur und Außenbereich sorgt für ein harmonisches Gesamtbild. Die Haustechnik nutzt Sonnenenergie für die Wassererwärmung sowie zur Stromerzeugung.
Um eine karibische Atmosphäre im Außenbereich herzustellen war es Wunsch der Bauherren, neben dem Außenpool auch Palmen im Garten zu haben. Damit diese den Winter überstehen wurden sie mit einer Heizung ausgestattet. Die Garten- und Poolbeleuchtung sorgt dafür dass die Villa auch abends um den Außenbereich erweitert wird.

VILLA BELICE

SINEOS